hohe CPU-Auslastung durch kidle_inject

By | 16. Juli 2015

Wenn der Lüfter vom Laptop ständig läuft und die Kiste heiß wird, solltet Ihr mal ein Blick in die Prozesse werfen. Bei mir liefen da mehrere kidle_inject bzw. kidle_inject/1.2.. Prozesse Amok. Auch mein Firefox fühlte sich nicht mehr so geschmeidig an. Alles wirkte so sprunghaft und langsam.
Eigentlich sollte nur bei höherer CPU-Last ein IDLE-Prozesse je CPU eingefügt werden um damit die CPU-Temperatur unter Kontrolle zuhalten. Das scheint aber bei meinem INTEL Pentium P6200 nicht vernünftig zu funktionieren.

Kurzfristig hilft es, das Modul intel_powerclamp zu entladen:

sudo rmmod intel_powerclamp 

Jetzt habt Ihr wieder volle CPU-Leistung aber eventuell auch höhere CPU-Temperatur! Diese müsst Ihr unbedingt im Auge behalten.

Damit das Modul aber nach einem Reboot nicht wieder geladen wird, sollten Wir es blacklisten. Dazu fügen wir in der Datei /etc/modprobe.d/blacklist.conf

blacklist intel_powerclamp

ein.
Wer mag kann auch eine eigene conf-Datei in dem Verzeichnis erstellen.

Noch mal zum Verständnis. Die kidle_inject-Prozesse sind eingefügte Leerlaufprozesse! Diese zwingen die CPU in den Leerlauf und verhindern so ein Überhitzen und senken den Stromverbrauch. Je (aktiven) CPU-Kern kann es ein Prozess dazu geben.
Ohne intel_powerclamp geht mein Laptop auch nicht in den Ruhezustand, wenn ich den Deckel zuklappe. War mein Fehler… hatte ich in XFCE4 vergessen einzustellen.

One thought on “hohe CPU-Auslastung durch kidle_inject

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.