Batterie eines Gigaset G-TAG wechseln

By | 25. April 2019

Hallo Freunde der Hausautomation. Heute durfte ich bei meinem Gigaset G-TAG (Affiliate Link zu Amazon) die Batterie wechseln. Es sendet keine Bake mehr und wird so natürlich nicht mehr von FHEM erkannt. Etwa 15 Monate hat die Batterie des G-TAG jetzt durchgehalten.

GTAG und T5

 

Das Wechseln der Batterie ist kein Hexenwerk und ist in 5 Minuten erledigt.

Wir benötigen dazu lediglich ein Torx T5 und natürlich eine neue Batterie CR2032.

Den Torx T5 findet man zum Beispiel in guten Meister Feinmechaniker-Set 108-teilig (Affiliate Link zu Amazon)

 

 

GTAG geöffnet mit Blick auf Dichtung

Nachdem die drei Schrauben des G-TAG entfernt wurden, kann der Deckel abgenommen werden.

Ziemlich unspektakulär blickt man jetzt auf die gelbe Dichtung. Diese schützt die Elektronik des G-TAG vor Feuchtigkeit. Daher sollten wir die Dichtung nicht beschädigen.

Diese kommt natürlich beim Zusammenbau wieder mit rein! Ansonsten wird es vermutlich auch klappern ;)

 

GTAG Dichtung abheben

 

Am einfachsten kann man die Dichtung mit einer Pinzette greifen und abheben.

 

 

 

 

GTAG Dichtung entfernt

 

Nun haben wir freie Sicht auf die Elektronik.

Naja, mehr Batterie als Elektronik.

 

 

 

 

 

CR2032 Batterie für GTAG rausschieben

 

Die Platine können wir einfach raus nehmen und dann die Batterie zur Seite raus schieben.

Dann eine neue CR2032 rein schieben. Plus zeigt nach oben.

Eine kurze Kontrolle mit dem Bluetooth LE Scanner zeigt, ob die Bake wieder sichtbar wird.  Wenn ja, können wir alles wieder zusammen bauen.

 

Und wie versprochen, sind wir in weniger als 5 Minuten fertig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.