Bergsteiger missbrauchen Amateurfunk

By | 23. Juni 2008

gestern Abend habe ich eine Doku über die Verrückten Bergsteiger gesehen welche den Mount Everest bezwingen wollten (keine Ahnung ob Sie es geschafft haben. ich habe vorher ausgemacht). Zum großen Erstaunen ist die Kamera mehrmals ganz nahe an das Funkgerät herangefahren. Auf dem Display war unübersehbar die Frequenz 145.250Mhz abzulesen, welche sich bekanntlich im 2 Meter Amateurfunkband befindet. Aber Rufzeichen wurden beim Funkverkehr keine benutzt :-o
Aber schön zu wissen das Amateurfunkgeräte auch unter extremsten Bedingungen funktionieren.

PS: irgendwie bin ich über diese Webseite gestoßen. Keine Ahnung ob ich lachen oder weinen soll. Schaut am besten selber ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.