Bilder auslagen für bessere Ladezeiten

By | 11. November 2009

Einer meiner Tipps um die Ladezeit einer Webseite zu verbessern lautet ja „die Seite auf mehrere Hostnamen zu verteilen“. Gerade Bilder erfordern die meiste Bandbreite. Daher war mein Gedanke meine Bilder mal auszulagern. Aktuell experimentiere ich mit Picasa-Webalben (ein google-Dienst).  Das Ergebnis ist eindeutig, die Ladezeit verkürzt sich bei mir erheblich. Picasa ist schön schnell und vor allem sehr einfach zu bedienen. Der Link-Code lässt sich einfach rauskopieren. Auch ganze Alben als Diaschau lassen sich problemlos einbinden.

Alle anzeigen

Eigenes Album anlegen

Aber es gibt natürlich auch eine Schattenseite. Wie sieht das ganze aus der SEO-Sicht aus ? Schließlich liegen die Bilder jetzt nicht mehr auf meiner Domain. Das muss ich noch klären.
[sc:googlead468x60]
Der zweite Punkt ist natürlich die Zuverlässigkeit des Dienstes. Aber da mache ich mir bei Picasa keine Sorgen.

2 thoughts on “Bilder auslagen für bessere Ladezeiten

  1. Marcus Radisch

    Hallo zusammen,

    Aber es gibt natürlich auch eine Schattenseite. Wie sieht das ganze aus der SEO-Sicht aus ? Schließlich liegen die Bilder jetzt nicht mehr auf meiner Domain. Das muss ich noch klären.

    das die Bilder bei google Picasa liegen wäre nicht das problem für mich, da ich mir nicht vorstellen könnte, das google damit hausieren geht. Klar sie werden indiziert, aber das werden die auf dem Host von Ihnen auch.

    Ganz nebenbei
    Wir (auch ich) regen uns immer über den „Überwachungswahn“ der „großen“ bzw. des Staates auf. Betreiben aber alle unsere eigenen Netzwerke bzw. Domains um alle Daten im Griff zu haben. Ist das nicht auch eine Form des Überwachungswahns? Ich bin mir sicher es ist.

    Viele Grüße
    Marcus Radisch

    Reply
  2. Sysmek Post author

    Ich möchte natürlich schon das meine Bilder gefunden werden. Aber der Nutzer soll auch meine Webseite besuchen um den Text/Story zu dem Bild zu lesen. Ich denke mal das den meisten Besuchern es vollkommen egal ist woher die Bilder geladen werden, Hauptsache er muss nicht ewig warten bis der Browser mit der Seite fertig ist.
    Das Google mit den Daten Missbrauch betreibt glaub ich auch nicht. Sein Conntent auf mehrere Domains zu verteilen ist aus heutiger SEO-Sicht absolut notwendig. Ich sehe darin kein Problem, solange die Verkehrsdaten der einzelnen Domains nicht zusammen geführt werden. Auch ich betreibe mehrere Domains, aber das sind getrennte Projekte und das bleibt auch so !

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.