Internet-Zensur unter dem Deckmantel Kinderpornographie

By | 12. Januar 2009

Es wird langsam ernst mit der Zensur im Internet. Das was in den „alten“ Medien wie Zeitung, Fernsehn und Radio ganz normal ist soll jetzt also auch im Internet Realität werden. Das Internet soll den Massenmedien gleich geschaltet werden. Da diese Zensur dem normalen Internetnutzer nicht einfach zu vermitteln ist, bedient man sich des Schreckgespenst „Kinderpornographie“. Jetzt treffen sich Politik und Provider und beraten vermutlich nur noch um das“ wie gesperrt wird“. Dabei bieten Webseiten-Sperren nur eingeschränkten Nutzen. Die echten Kinderporno-Konsumenten werden nur weiter aufrüsten und ihren Traffic über ausländische Proxy und VPN-Server leiten. Ganz einfach an der deutschen Zensur vorbei. Nur der normale Internet-User hat unter den unvermeidbaren Kollateralschäden zu leiden.

Wehret den Anfängen !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.