portable Firefox unter (K)Ubuntu

By | 28. September 2010

Praktisch als Ergänzung zu meinen Beitrag klik: portable Apps für Linux (K)Ubuntu habe ich mal einen alternativen Weg versucht. Im Ubuntu-Wiki wird ein anderer Weg für die portable Nutzung einiger Anwendungen unter Linux beschrieben. Dazu wird der Firefox von der Mozilla-Seite als gz-Datei geladen, entpackt und über ein Loader Script von Caschy gestartet.

Ich glaube das dieses Prinzip auch mit einigen anderen Anwendungen funktionieren wird. Ich werde das mal bei Gelegenheit testen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.