RSA-768 geknackt

By | 8. Januar 2010

Es geht mal wieder durch alle News-Ticker. Ein Team von „Wissenschaftler“ haben einen RSA-768 Schlüssel geknackt. Dafür haben Sie schlappe zweieinhalb Jahre, mit einem Cluster aus mehreren hundert Rechnern, benötigt. Ein einzelner Opteron-Prozessor mit 2 GByte RAM würde etwa 1500 Jahre mit der Aufgabe beschäftigt sein.
Ich denke die Rechenleistung hätte man sinnvoller einsetzen können. Zum Beispiel zur Berechnung des Klimawandels. Wenn man den Aufwand nur richtig auf die Spitze treibt bastelt man sich damit eine „selbst erfüllende Prophezeiung“ und der Klimawandel findet wirklich statt.

PS: schon jetzt wird von den Meisten RSA-1024 oder RSA-2048 empfohlen. Also kein Grund zur Panik !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.