WLAN-Antenne verbessern mit dem Bierbüchsen-Reflektor

By | 20. August 2011

100_7295k.jpg Heute habe ich mal ein wenig mit dem Bierbüchsen-Reflektor für WLAN-Antennen gespielt. Dabei ist der Reflektor ganz einfach herzustellen. Wir brauchen eigentlich nur eine Getränkedose (0,33l reicht) und eine Schere. Wie der Antennenreflektor zu bauen ist könnt Ihr auf den Bildern sehen.
In meinem Test mit einem D-Link WLAN-Stick konnte ich immerhin ein Gewinn von etwa 4db erreichen. Das ist nicht sonderlich viel und wird von den meisten WLAN-Anzeigen kaum registriert. Ich habe daher die Messung mit dem inSSIDer 2 durchgeführt.
Mein WLAN arbeitet im 2,4 GHz-Band. Für eine exakte Messung muss die automatische Sendeleistungsregelung des Routers deaktiviert werden. Trotzdem sind die 4db-Gewinn kaum in der „natürlichen“ Schwankung zu erkennen. Aber immerhin habe ich mehr Erfolg gehabt als Basic Thinking.

Wenn die Gegenseite auch einen Bierdosen-Booster nutzt, sind 8db Gewinn möglich. Das verdient doch schon fast die Bezeichnung Richtfunkstrecke :)
Fazit: funktioniert,einfach,billig, jedoch nix fürs Wohnzimmer

KPICASA_GALLERY (Bierbuchsenreflektor)

One thought on “WLAN-Antenne verbessern mit dem Bierbüchsen-Reflektor

  1. sysmek Post author

    @Michi
    Keller ist immer schwierig! Wichtig ist, dass die Antenne horizontal (liegend) ausgerichtet ist, damit sie nach oben strahlen kann. Ich wünsch Dir auf jedenfalls viel Erfolg :D

Comments are closed.