Video zur Demo Freiheit statt Angst (kleine LoveParade)

By | 23. September 2007

hier ein kurzer Videoschnipsel zur Demo. Ja es war ein klein wenig wie auf der Loveparade :-) welche ja leider nicht mehr in Berlin stattfindet.

Die VideoCam ist zugunsten des Fotoapparates an diesem Tag fast nur im Rucksack geblieben. Nur für diesen kurzen Rundblick habe ich Sie rausgeholt. Kameras waren übrigens auf der Demo mehr als genug vorhanden. Die Demo wurde natürlich auch aus der Luft gefilmt & überwacht.

Videoüberwachusngswagen der Polizei

Videoüberwachungswagen der Polizei (PS: das Foto ist vom 22.September)

Videoüberwachsungswagen

auch ein Überwachungswagen :-)

auf dem Foto leider nicht zu erkennen: Am Auto waren Cam’s angebracht und die Bilder konnten live auf den Monitoren betrachtet werden. Sozusagen Videoüberwachung in Echtzeit und zum anfassen.

4 thoughts on “Video zur Demo Freiheit statt Angst (kleine LoveParade)

  1. Thomas Kurbjuhn

    Wer sich für Freiheit einsetzt, sollte doch auch Befürworter einer umfassenden Meinungsfreiheit bezüglich politischer Fragen sein. Da müßten sich die Gegner der Überwachung doch eigentlich auch für die Abschaffung des § 130 STGB einsetzen.

    Reply
  2. Sysmek Post author

    § 130 STGB, Volksverhetzung ?
    Ich glaube wer mit diesem Gesetz in Konflikt gerät hat die Meinungsfreiheit etwas zu sehr ausgenutzt. Schlimmer finde Ich wenn Gesetzte geschaffen werden sollen welche mit unserer Verfassung nicht konform laufen. Dann noch die Frechheit zu besitzen und die Verfassung dafür hinzubiegen… das grenzt schon fast an Volksverhetztung ;-)

    Reply
  3. gwyn

    Liebe Leute,

    am Wochenende fragte mich jemand, ob ich zu dieser Demo komme und ich antwortete recht flapsig: „Ich mach doch sowas nich“
    Ein paar Tage später wird mir wieder mal bewußt, warum ich „sowas“ nicht mache.
    Das Ergebniss sind wieder mal einige Verletzte, zum größten Teil Leute, die in ihrem PC wahrscheinlich nicht mehr Daten zu schützen haben als ihre runtergeladenen Videos von Youtube, wenn sie überhaupt im Bestitz eines Computers sind.
    Von den „Großen“, z.B. FDP und Grüne, die ja mit als Aufrufer galten, war nicht viel zu sehen, denn die hatten ja vielleicht vorher die Ahnung, daß die Polizei die Gelegenheit wieder mal nutzen würde, um eindeutig die Randale noch anzuheizen und zu provozieren. Was also war nun wirklich Sinn dieser Aktion?
    Vielleicht einfach nur um das Volk zu beschäftigen? Vielleicht einfach nur um dem Volk vorzugaukeln, es hätte noch die Freiheit, sich öffentlich zu versammeln und zu äußern, ohne dabei genau das zu tun wogegen es demonstriert, nämlich möglichst viel Daten zu sammeln, von potenziellen Staatsfeinden?
    „Meine Daten gehören mir!“ habe ich ganz oft auf Transparenten gesehen.
    Glaubt ihr das wirklich?!
    Bitte glaubt mir kein Wort, aber könnte es nicht sein, daß es genau die „Doppelfehlinformations-Angst-und schlechtes Gewissen mach Tour“ war auf die fast alle in diesem Land schon beim Thema Klimaschutz reinfallen?
    Auch hier ist es eine Tatsache, und bitte glaubt mir auch hier kein Wort, daß nicht das Klima dem CO2, sondern das CO2 dem Klima folgt, in einem jahrzehntelangem Prozess, seit allen Zeiten dieses Planeten. Es ist also praktisch unmöglich, das die Menschen an der derzeitigen Klimaveränderung schuld sind!!!
    Was also ist Sinn und Zweck einer Aktion, bei der uns Aiman Abdallah jeden Tag auf Pro 7 mit Fehlinformationen versorgt? Was ist der Sinn?
    Ich könnte mir vorstellen, was bei den Römern mit Brot und Spielen zu schaffen war, geht heutzutage schon einfach nur mit Spielen.
    Aber was weiß ich schon, ich kleiner Mensch.
    Meinung und Freiheit sind zwei Dinge die zusammen nicht funktionieren, so sehr ihr euch das auch einreden wollt.

    Ergebenst,

    gwyn

    Reply
  4. Biene

    Zumindest können wir sagen wir hätten es versucht. Vom auf der Couch jammern wird es nicht besser und so lange die Leute denken es ändert sich doch nichts wird sich nichts ändern. wir waren mit beiden Kindern da und haben von den Randalen nichts mitbekommen. Und ehrlich so lange ich an dem was ändern kann, was mir nicht gefällt, werde ich versuchen es zu ändern. Leuten die daran etwas aus zu setzten haben wird es immer geben und wenn Euch diese Politik gefällt, sitzt zu Hause und freut Euch das die Leute da oben alles fein und richtig machen.
    einen regen freien Tag wünscht Euch Eure Biene

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.