Acer Extensa 5220 wird heiß

By | 24. Januar 2009

Wenn der Laptop permanent zu heiß wird und sogar abschaltet ist es höchste Zeit für eine Reinigung des Lüfters und des Luftleitbleches der Heatpipe ! Das ist auch gar keine große Aktion. Wir benötigen lediglich ein kleinen Kreuzschlitzschraubendreher, ein Staubsauger und 10 min Zeit.
Dann folgen Wir der bebilderten Anleitung und erfreuen uns wieder an unserem Laptop.Bei dieser Gelegenheit werfen Wir auch gleich mal ein Blick auf das WLAN-Modul. Das ist beim Extensa gesteckt und kann gegen ein anderes WLAN-Modul (Mini-PCIe)
getauscht werden. Auch die beiden Speicherbänke liegen jetzt frei und warten darauf mit RAM-Module bestückt zu werden. Ich habe 2x Kingston ValueRAM DDR2 1GB PC667 SODIMM Arbeitsspeicher verbaut.
Das sollte für die meisten Anwendungen völlig ausreichend sein.

Aber zurück zum Thema. Nach der Reinigung läuft mein Extensa wieder wie gewohnt mit etwa 50Grad CPU-Temperatur. Der Lüfter meldet sich jetzt wieder alle paar Minuten um dann kurz hochzudrehen und dann eine Minute spähter wieder zu verstummen. Perfekt, so bin ich das gewohnt :-)

KPICASA_GALLERY (AcerExtensa5220)

5 thoughts on “Acer Extensa 5220 wird heiß

  1. Frank

    Hi!

    Ich hab ein 5630Z, vom Prinzip her genau das gleiche, nur dass der Ventilator ein wenig kleiner ist.
    Mein LAPTOP hatte bei schweren Rechenaufgaben (Musik encoden, DVDzuAVI und ähnliches) auch ständig abstürze, laut speedfan soll die Temperatur bis über 90 Grad hoch gegangen sein, dann hat er sich sicherheitshalber abgeschaltet.

    Mal schauen ob er jetzt besser läuft, es war wirkllich einfach.

    Ein Tip von mir:
    Nehmt für die Ventilator Schrauben eine Pinzette, sonst habt Ihr Probleme beim einsetzen und dass kann dann zu einer verschwundenen Schraube im Laptop führen ;-)

    Viele Grüße
    Frank

  2. Silvio Schwark

    Hey.. Danke für deine Anleitung hätte nicht gedacht dass sich da echt SOOO Viel Staub drin sammelt! Hatte IM Lüfter so ne 2 CM breite „Staubwand“ und deswegen war mein Lüfter dauerhaft an (und laut) und er ging zwischendurch mal einfach so aus. Danke schön!!

    lg

  3. Steffen Koch

    Danke für die tolle Anleitung. Habe mal grad den Rechner meiner Freundin sauber gemacht. War erstaunt wieviel Dreck sich da gesammelt. Wurde auch höchste Zeit. Die Temperatur schwankte zum Teil schon zwischen 92 und 96 Grad. Jetzt freut sich die CPU wieder, weils so schön „cool“ ist. Hätten wir das Notebook zur Reperatur gegeben hätten wir 25 Euro bezahlt und das für max 15 Minuten. Danke nochmal.

  4. Liz

    hey

    ich finde es sehr lustig das du genau die gleichen
    probleme hast wie ich mit meinem extensa 5220!

    mein lüfter war schon öfters verdreckt und mein bildschirmrahmen
    ist auch an beiden seiten gebrochen. Ich habe schon mein
    2. netzteil das nicht mehr lange durchhält.
    aber er hat ist ja auch shcon ein paar jährchen..^^

  5. Arno P.

    Hallo!

    Das ist ein Super Tip, mein Extenca 4100 war voll zu bei den Kühlrippen jetzt läuft er wieder total ruhig.

    Danke

Comments are closed.