kleine SEO-Optimierungen vorgenommen

By | 26. Juni 2015

Ich habe die letzten Tage bei mehreren Webseiten, welche ich hoste, mal ein paar technische SEO-Optimierungen vorgenommen.

doppeltes H1 Tag

Bei meinem Blog hier, ging es mir hauptsächlich um das doppelte H1 und H2 Tag bei jedem Post. Das WordPress-Thema ist schon etwas älter und hat noch <hgroup> im <Body> verwendet. Leider ist aber <hgroup> nicht mehr w3c konform (es wurde wieder zurückgezogen).

Doppelte H1 Tags sind schlecht für google weil damit die eigentliche Überschrift des Blog-Beitrages an Gewichtung verlieren dürfte. Zumindest die Bing Webmaster Tools markieren das Fehler. Daher habe ich H1 und H2 ersatzlos aus der header.php entfernt und passend dazu das CSS angepasst.

Nun bleibt noch das H1-Problem auf der Home-Seite. Hier werden alle Beiträge chronologisch gelistet und auch wieder mit H1 versehen. Das Problem ist jedoch mit einfachen Mitteln bei diesem Thema nicht zu lösen. Da es hier leider keine eigene sigle.php gibt und alles über das Hauptindex-Template (index.php) bedient wird. Somit muss das fürs erste so bleiben.

Sitemap

Bei der Sitemap habe ich etwas optimiert. Es macht in meinen Augen kein Sinn, Kategorie und Schlagwörter in die Sitemap mit aufzunehmen. Der Leser möchte die Seiten und Beiträge lesen, also raus damit. Das macht es hoffentlich auch für die Suchmaschinen leichter die Seite zu indizieren. Ich habe zwar zur Taxonomie schon mal ein Experiment gewagt, aber ich bin mir ziemlich sicher das es so eigentlich besser sein müsste.

Taxonomie

Konsequenter Weise habe ich die Taxonomie-Seiten auch wieder auf noindex, follow gesetzt.

Im WordPress werden übrigens Schlagwörter, Kategorien und Formatvorlagen zu Taxonomie gezählt. Ich finde den Begriff etwas unglücklich, da er im Deutschen nicht sehr geläufig ist. Andererseits ist „Einordnung“ auch nicht weitreichend genug. Egal…

Meta-Description

Die letzte Baustelle ist die Meta-Description.  Inwiefern diese für Google und Co. überhaupt noch von Bedeutung ist, vermag ich, Stand Heute, nicht zu beurteilen. In der Vergangenheit jedoch war dieses Meta-Tag für die Anzeige in den SEPRs (Search Engine Result Pages) verantwortlich. Jedoch zumindest Google leitet die Anzeige aus dem Suchwort ab und verwendet diesen Meta-Tag nur noch selten. Trotz allem wird es vermutlich immer noch ein Ranking-Kriterium sein. Für die Taxonomie-Seiten habe ich mir die Arbeit gleich gespart, für den Rest schaue ich mir das die Tage genauer an. Das Yoast-SEO-Tool setzt die Description zwar automatisch, jedoch wird das nicht in jedem Fall optimal sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.