wird Brandenburg das nächste Gorleben ?

By | 16. April 2010

Na toll.Brandenburg soll Endlagerstätte für Co2 werden. Co2 fällt unter anderem bei der Verbrennung in den Braunkohlekraftwerken an und gilt angeblich als Klimakiller. Das soll jedoch heute nicht Mittelpunkt der Betrachtung werden.

Schon Gorleben hat gezeigt das die Risiken eines Endlagers sehr schnell auf den Steuerzahler abgewälzt werden. Das dumme Melkvieh darf jetzt für den Atomstrom der letzten 20 Jahre nach zahlen.

Genau das Gleiche soll jetzt hier in Brandenburg geschehen. Brandenburg soll Endlager für Co2 werden. Dabei soll das verflüssigte Co2 in unterirdische porösen Gesteinsschichten verpresst werden.  Niemand weiß wie sicher das Co2 dort unten wirklich ist. Bei der Lagerung von CO2 besteht grundsätzlich die Gefahr, dass es zurück an die Oberfläche wandert. Leckagen, undichte Stellen, an denen CO2 dann  hochkonzentriert austritt, würden Menschenleben gefährden und Boden und Grundwasser verseuchen.

Zum anderen blockiert so ein Co2-Lager wertvollen Platz den man für sinnvollere Projekte verwenden könnte. Druckluftspeicher oder Erdwärmekraftwerke sind da denkbar.

[1]http://www.neues-deutschland.de/artikel/168322.brandenburg-will-kein-co2-klo-sein.html

[2]https://web.archive.org/web/20121219021741/http://klima-media.de:80/glossar/co2-speicherung-die-gegenargumente/

[3]https://web.archive.org/web/20101228052425/http://klima-media.de:80/2009/05/19/bundeslaender-sollen-ccs-gesetz-ablehnen-risiken-der-co2-lagerung-zu-gross/