nun doch auf 64bit umgestellt

By | 22. Juni 2015

Maus und Tastatur - Powerking LV-6500ANun habe ich doch den alten Rechner auf ein 64bit Kubuntu umgestellt. Auch wenn es mit den jetzigen 4GB RAM nicht notwendig gewesen wäre. Aber ich weiß nicht wie alt die Installation mittlerweile ist und wie oft ich immer einfach nur upgedatet habe.

Nun wollte ich mal schauen wie sich ein frisches Linux auf dem Rechen-Opa so anfühlt. Dafür habe natürlich vorher ein Backup gemacht und dann die / und /home frisch mit ext4 formatiert. Nach der Installation hab ich meine Daten wieder wieder zurück gespielt. Jedoch (bis auf VirtualBox) nur die reinen Daten.

Soweit fühlt sich das recht flott an, jedoch ist der große Aha-Effekt ausgeblieben. Lediglich der RAM-Verbrauch ist deutlich größer. Aber das war auch zu erwarten. Daher habe ich noch einmal 4GB nachbestellt. Dann ist aber auch Schluss. Mehr Geld werde ich nicht in den alten Rechner investieren. Obwohl, so eine SSD…. (mein Frau bringt mich nochmal dafür um :)

PS: Ich habe die Ursache für dieses merkwürdige Maus-Ruckeln gefunden. Maus und Tastatur ist so ein Billigteil-Bundle aus Kaufland, Powerking LV-6500A . Erst dachte ich ja, es liegt einfach nur daran, dass es ein Billigteil ist. Dabei ist einfach nur der kleine Bluetooth-USB-Dongle hinter dem Rechner sehr ungünstig platziert. Da ich Ihn aber auch nicht an einem der vorderen USB-Buchsen haben möchte, hab ich jetzt Ihn jetzt mit einem USB-Verlängerungskabel unter dem Schreibtisch platziert.

Schon sehr viel besser.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.