Exchange Online, Telekom Cloudcenter mit (k)ubuntu und Thunderbird

By | 24. Juni 2012

Ein sehr beliebtes Produkt ist der Exchange-Server in der Telekom Cloud. Ein vollwertiges Exchange-Konto mit 25GB Speicher. Die Mailbox bekommt man so schnell nicht voll.

Leider wird für den vollen Zugriff (Mail/Kalender/Kontakte/Aufgaben) ein Outlook 2007/2010 benötigt, oder man nutzt das OWA (Outlook-Webaccess). Natürlich kann auch mit POP3 & IMAP zugegriffen werden, aber dann halt nur auf die Mails.

Hier springt das DavMail-Gateway ein und ermöglicht ein Zugang zum Exchange-Server über die Standartprotokolle: POP/IMAP/SMTP/Caldav/Carddav/LDAP. So lässt sich übrigens auch  der Mail- und Kalender-Client von Apple an ein Exchange anbinden.

Für meine Zwecke läuft das DavMail-Gateway direkt auf dem Kubuntu-Client. Da hierbei lokal zugegriffen wird, ist eine SSL-Verschlüsselung zwischen Mail-Client und DavMail-Gateway  nicht notwendig.

Installation DavMail

DavMail ist ein Java-Programm und setzt ein installiertes Java-JRE voraus. Wenn nicht schon vorhanden installieren wir das aktuelle JDK mit:

Jetzt benötigen wir das eigentliche DavMail. Leider ist es in den Repository von Ubuntu nicht enthalten und muss separat installiert werden. Dazu laden wir uns die letzte stabile Version von: http://sourceforge.net/projects/davmail/files/ herunter und installieren es.

 

Konfiguration DavMail

10.jpg Nun kann DavMail aus dem Menü „Alle Programme > Internet > DavMail“ gestartet werden.

Als OWA (Exchange) URL geben wir:

ein.

Der übrigen Optionen können im Normalfall auf Standardwerte belassen werden.

Nach dem Speichern ist unser Gateway einsatzbereit.

Konfiguration von Thunderbird 13

Unter Ubuntu sollte Thunderbird schon installiert sein. Wenn nicht, kann der Mail-Client über die Munon-Paketverwaltung (oder jeden anderen Paketmanager) nachinstalliert werden.

Konto hinzufügen

11.jpg Als erstes erstellen wir ein neues Konto über „Bearbeiten > Konten-Einstellungen“ unten links „Konten-Aktionen“  > „E-Mail-Konto hinzufügen“.

Hier geben Wir Name, E-Mail-Adresse und Kennwort ein und sagen „Weiter“.

Thunderbird wird keine passenden Daten zu der Mail-Adresse ermitteln können und schlägt uns Standartwerte vor.

 

14.jpg Diese müssen wir jetzt ändern:

IMAP: localhost / 1443

SMTP: localhost / 1025

Benutzername: deinusername@firma.telekom-cloudcenter.de (deine E-Mail-Adresse) und dann „Erneut testen“ wählen. Wenn alles funktioniert hat bietet Thunderbird „Konto erstellen“ an. Die Sicherheitswarnung muss euch nicht erschrecken, da die Verbindung lokal ist. Daher einfach mit „Konto Erstellen“ bestätigen.

Somit ist das Konto eingerichtet und der Mail-Empfang und Versand sollte schon möglich sein.

Kalender und Aufgaben

15.jpg Jetzt können wir und dem Kalender zuwenden.

Dafür benötigen wir die Erweiterung Lightning.

Diese installieren wir unter „Extras“ > „Add-ons“ > „Add-ons suchen“ Lightning in der Suchmaske eingeben und  Lightning 1.5.1 installieren.

 

 

 

19.jpg Unter Datei > Neu > Kalender fügen wir jetzt ein Netzwerk-Kalender hinzu. Als Kalenderformat wählen wir CalDAV.

Als Adresse geben wir:

„http://localhost:1080/users/deinusername@deinefirma.telekom-cloudcenter.de/calendar“ ein.

Für eine bessere Performance sollte die Option „Cache“ aktiviert werden.

 

18.jpg Im Nächsten Schritt wird der Kalender mit einem E-Mailkonto verbunden.

Damit ist der Kalender fertig eingerichtet und kann genutzt werden.

kleiner Tipp: mit der kleinen Schaltfläche oben rechts „Zum Kalender-Tab wechseln“ wird der Kalender als Tab angezeigt.

Auch Aufgaben lassen sich hiermit Nutzen.

 

kommen wir zu:

globales Adressbuch / Kontakte

21.jpg Um ein globales Adressbuch einzurichten öffnen wir das Adressbuch und wählen unter Datei > Neu > LDAP-Verzeichnis.

Wichtig ist hier die Serveradresse „localhost“

Basis-DN: „ou=people“

Port-Nummer: „1389“

und Bind-DN: „deineEmailadresse@firma.telekom-cloudcenter.de“

SSL verwenden darf nicht gesetzt werden (ist in Davmail ja auch nicht aktive)

 

Nach dem Einrichten steht uns jetzt das „Exchange Directory“ zur Verfügung. Leider wird hier jedoch nicht zwischen Kontakte und GAB unterschieden.

22.jpg Um auch das persönliche Adressbuch (Kontakte)  mit dem Exchange zu synchronisieren benötigen wir noch ein weiteres ADD-ON. Das SOGo Connector plugin laden wir uns von der Webseite : http://www.sogo.nu/fr/downloads/frontends.html  und installieren es in Thunderbird (Im ADD-ON Tab,  der Schraubenschlüssel > Add-on aus Datei installieren).

 

 

 

24.jpg Nun öffnen wir das Adressbuch und wählen Datei > Neu > Remote-Adressbuch.

Als Name habe ich im Beispiel „Kontakte – Exchange“ eingetragen, als URL „http://localhost:1080/users/deineEmailadresse@firma.telekom-cloudcenter.de/contacts“ und bestätigen.

Nun kannst Du das Synchronisieren-Symbol drücken und falls erforderlich noch einmal mit E-Mail-Adresse und Kennwort authentifizieren.

Sollte das Synchronisieren-Symbol in der Symbolleiste fehlen, so kann Dieses unter „Ansicht > Symbolleisten > Anpassen“ einfach ausgewählt und in die Symbolleiste (Tool-Bar) verschoben werden.

 

 ENDE

War doch gar nicht so schwer, oder ? Übrigens lässt sich so auch auf Business Mail Exchange  zugreifen ;)
Update: auch der KOrganizer lässt sich so an den Exchange-Kalender anbinden :D

5 thoughts on “Exchange Online, Telekom Cloudcenter mit (k)ubuntu und Thunderbird

  1. Thomas

    Login schlägt bei mir fehl!
    beim öffnen von Thunderbird werde ich aufgefordert meinen Benutzernamen und Passwort ein zu geben.
    Als Antwort erhalte ich von DavMail folgenden Fehlermeldung:“Authentication failed: invalid user or password, retry with domainuser or use default domain setting“

    Habe auch schon folgende ausprobiert:
    „https://mail.telekom-cloudcenter.de/exchange/MeineEmailAdresse@t-online.de“

    leider bisher ohne Erfolg.
    Was soll ich denn bitte als domain angeben?

    Ansonsten finde ich die DavMail-Idee echt Klasse!

    Gruß
    Thomas

    1. sysmek Post author

      Hallo Thomas
      eine Domain ist nicht erforderlich. Anmeldung erfolgt genauso wie im OWA mit Login-Name(E-Mail) und Kennwort. Hast Du auch den Server richtig eingetragen ?
      PS: die Anleitung funktioniert nur für Microsoft Exchange Online® L -Boxen.

      mfg
      Dirk

  2. retorix

    Letzte Frage bitte streichen: ich habe eine M-Box. Geht das mit der nicht?

Comments are closed.