Root Access für Amazon Fire TV

By | 13. September 2014

In Deutschland ist die Amazon Fire TV Box noch nicht erhältlich(kommt offiziell am 25 Sept). Aber ich habe Sie mir schon bestellt. Ich kann es kaum mehr erwarten. Ein 4-Kern-Mediaplayer, Streambox und Spielkonsole für 99€.

Und da ich gerne die Kontrolle über meine Geräte haben möchte hab ich auch schon mal nach Fire TV Hacks geschaut und dieses vielversprechende Video gefunden.

 

Dazu brauchen wir also nur ein „paar“ Dateien:

http://rootjunkysdl.com/?device=Amazo…
und
http://rootjunkysdl.com/?device=Amazo…

der Rest ist in dem Video sehr schön beschrieben.

BTW: auf der Box läuft ein Android-System :) Und man kann sogar den Google-Play-Store installieren. Somit dürfte die Box sich perfekt als Homer-Entertainmaint machen. XBMC oder VLC-Player installieren und glücklich sein?

 

Update:

Amazon FireTV Utility App

Amazon FireTV Utility App

Amazon FireTV Utility App

Ein anderes Tool um an root-rechte zu gelangen ist Amazon FireTV Utility App
die App bietet auch die Möglichkeit zum SideLoad (also eine apk-Datei über ADB zu installieren)

Aber Vorsicht! In dem Download befindet sich für das Erlangen von root-Rechten das towelroot-Kit. Daher wird vermutlich euer Virenscanner anschlagen. Für den Download und die Zeit der Nutzung des Tools muss also der Viren-Scanner vorübergehend deaktiviert werden.

Das Tool läuft unter Windows 8, sollte aber auch unter Win7 laufen. Unter XP startet das Programm definitiv nicht.

Bevor wir jedoch Apps installieren können, müssen wir noch die Fire!TV-Box vorbereiten. Dafür aktivieren wir unter „Einstellungen -> System -> Entwickleroptionen“ den Punkt „ADB Debugging“ sowie „Apps unbekannter Herkunft“. Anschließend gehen wir noch zu „Einstellungen -> System -> Info -> Netzwerk“ und merken uns die IP-Adresse des Fire TVs.

Dies IP tragen wir in der Amazon FireTV Utility App unter „File -> Settings -> FTV IP Address“ ein.

TIPP: aktiviert bitte unbedingt die  debug-Option, so könnt Ihr den Verlauf verfolgen, bzw. Fehler erkennen.
Nun könnt Ihr eure Box rooten, reboten, Screenshots machen, Link2SD installieren oder direkt Kodi (XBMC) auf die Box beamen. Dafür wurde das Tool wohl ursprünglich überhaupt entwickelt.
Ein großartiges Tool wie ich finde.

adbFire

Für Linux-User (auch MAC und Windows) gibt es noch das Tool http://jocala.com/adbfire.html . Das Tool kann im Grunde das gleiche…

 

 

8 thoughts on “Root Access für Amazon Fire TV

  1. sysmek Post author

    Oh, das hört sich nicht gut an :( woran scheitert es ?
    ADB-Debugging funktioniert aber hoffentlich noch um fremde APKs zu installieren?

  2. peter_pan

    Ich konnte meine Box nur mit aktiver LAN / WLAN Verbindung starten.
    Wenn die Update Server im Router geblockt sind, lässt die Box sich nicht starten.

    Nach Freigabe der Adressen, wird automatisch ein Update vorgenommen :-(.
    ( Echt kacke …)

    Ansonsten funktioniert alles … XBMC; SPMC usw … nur kein Root.
    Wenn die Adressen wieder geblockt werden, besteht auch kein Zugriff mehr auf den Amazon Content.
    Die SMB Connects innerhalb XBMC funktionieren aber …

    Daher ist die Box ein perfekter Ersatz für den Raspi, auch wenn der VC1 Content nicht nutzbar ist.

  3. Michi

    Hat jemand ne Idee ob es möglich ist den Fire TV auch als streamingserver fürs iPad zu nutzen? Ich hab ne nas da liegen die Dateien, der kann aber selber nichts umwandeln um es ans iPad zu streamen. Dafür hab ich bisher nen kleinen pd verwendet und da könnte das iPad dann per air video empfangen.

    Xbmc hab ich auf dem fire tv schon zum laufen gebracht. Wenn ich jetzt damit das iPad streamen auch noch hinbekomme, dann kann der pc aus bleiben.

  4. sysmek Post author

    @Michi es gibt DLNA-Server für Android im Playstore. Jedoch werden diese Apps bestimmt keinen Transcoder mitbringen. Dafür haben die meisten Android-Geräte sowieso nicht genügend Power.

  5. Pingback: SideLoade Apps für FireTV - my GettoWEB.DE

  6. Pingback: IPTV mit Kodi & PVR IPTV Simple Client - my GettoWEB.DE

  7. Pingback: SideLoad Apps für FireTV - my GettoWEB.DE

Comments are closed.