alternative DNS-Server-Liste gegen Zensur

By | 14. Februar 2009

Ein Weg unliebsame Inhalte des Internets zu blockieren ist der Weg über die Manipulation der DNS-Server unserer Provider. Diese Manipulation kann man recht einfach umgehen wenn man unzensierte DNS-Server benutzt. Aber wer bietet eigentlich unzensierte/alternative/freie DNS-Server an, und sind diese auch wirklich frei und unzensiert ?

Die wohl bekannteste Alternative ist OpenDNS
die Nutzung von OpenDNS ist frei, nach einer kostenlosen Registrierung können sogar „Filtereinstellungen“ eingerichtet werden. Standardmäßig dürfte nur ein Fishingfilter aktive sein.

Viele Unis in Deutschland stellen wichtige Dienste im Netz bereit. Darunter auch sehr oft DNS-Server. Eine Liste habe ich auf nova.zonengoere.net gefunden. Wie lange diese
jedoch noch unzensiert bleiben bleibt abzuwarten. Hier in der Liste nur eine gekürzte und getestete Auswahl !
Natürlich, die DENIC betreibt auch DNS-Server. Leider beantworten diese Server keine Anfragen von unautorisierten Clients :-( fällt also aus !

Übrigens, sollten die Provider anfangen alle UDP:53 Anfragen auf ihre DNS-Server umzuleiten hilft es einfach andere Ports zu benutzen. Daher habe ich angefangen alternative Ports in die Liste mit einzupflegen. Sollten auch dieses nicht mehr helfen bleibt nur noch der Weg über VPN-Tunnel. Dabei wird eine sichere Verbindung zu einem Server im unzensierten Netz aufgebaut und haben damit Zugriff auf alle unzensierten Dienste im Netz.

alternative Liste DNS-Server

DNS-Name IP-Adresse Port Bemerkung UP
OpenDNS



resolver1.opendns.com 208.67.222.222 53


resolver2.opendns.com 208.67.220.220 53



2620:0:ccc::2 53 OpenDNS IPv6 Sandbox


2620:0:ccd::2 53 OpenDNS IPv6 Sandbox

PowerNS



not-updated.hosting-agency.de 194.145.226.26 53 GER Frankfurt/Main

not-updated.hosting-agency.de 77.220.232.44 53 GER Dresden

FoeBuD e.V



anonymisierungsdienst.foebud.org 85.214.73.63 53


DNS-Cache des CCC ( Chaos Computer Club Berlin)



dnscache.berlin.ccc.de 213.73.91.35 53 GER

AS250.net



dns.as250.net 194.150.168.168 53


ICS.ORG



f.6to4-servers.net 204.152.184.76 53


f.6to4-servers.net 2001:4f8:0:2::14
(IPv6)





xiala.net




77.109.148.136 53



2001:1620:2078:136:: 53



77.109.148.137 53



2001:1620:2078:137:: 53







privacybox.de 94.75.228.29 53 110


static-ip-85-25-251-254.inaddr.intergenia.de 85.25.251.254 53 110


ClaraNet
53

resolver0.de.clara.net 212.82.225.7 53


resolver1.de.clara.net 212.82.226.212 53







privat



?? 83.243.5.253 53


ike.unky.de 88.198.130.211 53 GER

?? 92.241.164.86 53 Russland

ns1.free-germany.com 209.59.210.167 53 110 GER

ns2.free-germany.com 85.214.117.11 53 110 GER






DNSBOX



server1.psimedia.de 85.25.149.144 53 110 GER

server2.psimedia.de 87.106.37.196 53 110 GER

asahi-net.jp
53

eagle.asahi-net.or.jp 202.224.32.1 53


falcon.asahi-net.or.jp 202.224.32.2 53





Hosteurope



n80-237-196-2.cnet.hosteurope.de 80.237.196.2 53






Versatel



dns1.versatel.de 62.72.64.237 53 GER

dns2.versatel.de 62.72.64.241 53 GER

dns.versatel-west.de 62.220.18.8 53 GER






Level 3 Communications (Broomfield, CO, USA)



vnsc-pri.sys.gtei.net 4.2.2.1 53


vnsc-bak.sys.gtei.net 4.2.2.2 53


vnsc-lc.sys.gtei.net 4.2.2.3 53


vnsc-pri-dsl.genuity.net 4.2.2.4 53


vnsc-bak-dsl.genuity.net 4.2.2.5 53


vnsc-lc-dsl.genuity.net 4.2.2.6 53







Verizon (Reston, VA, USA)



nsphil.bellatlantic.net 151.197.0.38 53


home4.bellatlantic.net 151.197.0.39 53


nyc1-qwest.bellatlantic.net 151.202.0.84 53


nyc2-qwest.bellatlantic.net 151.202.0.85 53


boston1-qwest.bellatlantic.net 151.203.0.84 53


boston2-qwest.bellatlantic.net 151.203.0.85 53


world1.bellatlantic.net 199.45.32.37 53


nsdc.bellatlantic.net 199.45.32.38 53


legacy-ns1.bellatlantic.net 199.45.32.40 53


legacy-ns2.bellatlantic.net 199.45.32.41 53


home1.bellatlantic.net 199.45.32.43 53







SprintLink (Overland Park, KS, USA)



ns1.sprintlink.net 204.117.214.10 53


ns2.sprintlink.net 199.2.252.10 53


ns3.sprintlink.net 204.97.212.10 53







Speakeasy (Seattle, WA, USA)



dns.sea1.speakeasy.net 66.93.87.2 53


ns-legacy.speakeasy.net 216.231.41.2 53


dns.nyc1.speakeasy.net 216.254.95.2 53


dns.lax1.speakeasy.net 64.81.45.2 53


den.speakeasy.net 64.81.111.2 53


dns.dfw1.speakeasy.net 64.81.127.2 53


dns.sfo1.speakeasy.net 64.81.79.2 53


dns.chi1.speakeasy.net 64.81.159.2 53


bos.speakeasy.net 66.92.64.2 53


phl.speakeasy.net 66.92.224.2 53


dns.wdc1.speakeasy.net 66.92.159.2 53


dns.sfo1.speakeasy.net 64.81.79.2 53


dns.atl1.speakeasy.net 216.27.175.2 53


dns.wdc1.speakeasy.net 66.92.159.2 53







Exetel (Sydney, AU)



kolanut2-dns.exetel.com.au 220.233.0.4 53


mx2.exetel.com.au 220.233.0.3 53







OpenNIC http://wiki.opennicproject.org/Tier2


ns4.fra.de.dns.opennic.glue 84.200.83.161 53 Frau, DE

ns26.de.dns.opennic.glue 108.61.210.58 53 DE

ns1.dus.de.dns.opennic.glue 62.141.38.230 53 DUS, DE

ns3.sn.de.dns.opennic.glue 78.47.34.12 53 SN, DE

ns2.dus.de.dns.opennic.glue 2001:4ba0:cafe:383::1 53 DUS, DE











































dnsadvantage



rdns1.ultradns.net 156.154.70.1 53


rdns2.ultradns.net 156.154.71.1 53







DNS-Server der deutschen Unis



names.zrz.TU-Berlin.DE 130.149.4.20 53 GER Uni Berlin

opal.cs.tu-berlin.de 130.149.17.5 53 GER Uni Berlin

wncs.zrz.TU-Berlin.DE 130.149.2.12 53 GER Uni Berlin

omni.digital.udk-berlin.de 194.95.202.198 53 GER UdK Berlin

dns.uni-heidelberg.de 129.206.100.126 53 GER Uni Heidelberg

dns2.uni-heidelberg.de 129.206.210.127 53 GER Uni Heidelberg

artemis.rus.uni-stuttgart.de 129.69.1.28 53 GER Uni Stuttgart

ns.uni-jena.de 141.35.1.16 53 GER Uni Jena

ns.rrze.uni-erlangen.de 131.188.3.2 53 GER Uni Erlangen

ns2.rrze.uni-erlangen.de 131.188.3.73 53 GER Uni Erlangen

nic.rhrz.uni-bonn.de 131.220.16.220 53 GER Uni Bonn

btr0x4.rz.uni-bayreuth.de 132.180.15.4 53 GER Uni Bayreuth

minnehaha.rhrk.uni-kl.de 131.246.9.116 53 GER Uni Kaiserslautern






andere Einrichtungen



sc.zib.de 130.73.108.1 53 GER Konrad Zuse Zentrum Berlin

yin.iao.fhg.de 137.251.36.3 53 GER Frauenhofer Gesellschaft

ns1.fraunhofer.de 192.44.37.1 2001:7c0:e408:1::1 53 GER Frauenhofer Gesellschaft

ns2.fraunhofer.de 153.96.1.1 2001:7c0:e408:1000::1 53 GER Frauenhofer Gesellschaft

ns3.fraunhofer.de 153.96.87.2 53 GER Frauenhofer Gesellschaft

pns.aip.de 141.33.208.16 53 GER Astropyhsikalisches Institut Potsdam


141.38.2.6 53 GER Deutscher Wetterdienst

ns-uboard.de 84.200.212.38 IPv6: 2001:1608:12:0: 7862:ab14:ef56:101 53 der DNS Server unterstüzt den Cesidian Root und Opennic






Cesidian Root



ns3.cesidio.net 78.47.115.195 53 Europe-Resolver

ns6.cesidio.net 78.47.115.198 53 Europe-Resolver

jabber.errormessages.de 89.238.64.148 53 Europe-Resolver






sonstige Firmen



146.64.238.89.serverhousing. manitu.net 89.238.64.146 53 Europe-Resolver






dns.rohwerder-hinz.net 85.88.19.10 53 Rohwerder Datasystems

dns03.rohwerder-hinz.net 85.88.19.11 53 Rohwerder Datasystems
google-public-dns-a.google.com 8.8.8.8 53 Google

google-public-dns-b.google.com 8.8.4.4 53 Google

eine unglaubliche Liste, mit über 3000 DNS-Server, liegt dem Programm namebench von google bei. Ich teste dieses Programm gerade an einem normalen T-Com DSL-Anschluss. Die aktuellen Ergebnisse können dann unter getto.dyndns.org/namebench abgerufen werden.

wie richte ich jetzt aber mein Router für andere DNS-Server ein ?

Hier ein Beispiel für die

Fritz-Box

:

DNS-Einstellung Fritz.BoxUnter Intermet -> Zugangsdaten -> DNS-Server

In diesem Beispiel sind die beiden Google-DNS-Server eingetragen

 

 

 

noch ein Beispiel für

OpenDNS unter Tomato (WRT54)

open_dns_tomatoviele weitere Anleitungen findet man auch auf der OpenDNS-Seite.

DNS Einstellung Windows XP

Unter Windows XP einfach in die Systemsteuerung -> Netzwerkverbindungen -> LAN oder drahtlose Verbindung markieren-> Rechtsklick -> Eigenschaften -> TCP/IP markieren -> Eigenschaften und dort den Hacken DNS-Serveradressen automatisch beziehen entfernen und alternative Server eintragen.

DNS Einstellung Windows 8

über das Startmenü in die Systemsteuerung -> Netzwerk- und Freigabecenter -> Adaptereinstellungen ändern -> hier jetzt den gewünschten Adapter auswählen (Ethernet oder Wifi) rechte Maustaste -> Eigenschaften -> Internetprotokoll Version 4 (TCP/IPv4) -> Eigenschaften
hier kann jetzt wie unter windows XP bzw. Windows 7 die DNS-Serveradressen eingestellt werden.

DNS Änderung mittels DNS Jumper

DNS-Jumper 2.0

geschafft: Zensur durch DNS-Manipulation umgangen :-)

Update:  bitte meldet mir Server welche nicht mehr funktionieren oder wenn ein Server in der Liste fehlt ! Ich trage diese umgehend nach. Danke !

Update 6Okt2009: einige DNS-Server und Ports nachgetragen
Update 10Okt2009: Tabellenformat geändert und alle DNS-Server getestet
Update 03Dez2009: google DNS-Server nachgetragen und getestet

50 thoughts on “alternative DNS-Server-Liste gegen Zensur

  1. Sysmek Post author

    Hallo Mike,
    Danke für dein Feedback.
    Die beiden NASA-Server scheinen nicht mehr online zu sein, sie reagieren weder auf ein ping noch auf ein dns-request :-(
    Gruß Dirk

    Reply
  2. The Wizard

    Hallo Sysmek!

    Also hier funktioniert das einwandfrei! Die stehen so in unserem Router.

    Keine Ahnung was da los ist.

    Mike

    Reply
  3. Sysmek Post author

    @Mike
    ist ja merkwürdig, ich habe es jetzt noch einmal von einem anderen Server aus versucht, jedoch mit dem gleichen Ergebnis :

    Nameserver 198.120.56.43 not responding
    gettoweb.de A record not found at 198.120.56.43, try again

    Nameserver 198.120.56.42 not responding
    gettoweb.de A record not found at 198.120.56.42, try again

    keine Ahnung warum das bei Dir funktioniert und bei mir über t-online als auch über EUserv nicht *am Kopf kratz*

    Reply
  4. The Wizard

    Nun bin ich aber doch am rätseln hier. Aus irgend einem mir noch nicht bekanntem Grund wird meine „resolv.conf“ automatisch umgeschrieben mit den Werten des Providers! Die Einträge im Router werden praktisch ignoriert! Egal was ich dort eintrage, beim nächsten Neustart stehen wieder die DNS-Server des Anbieters in der „resolv.conf“.
    Muß da erst mal gucken was los ist :-(

    Mike

    Reply
  5. Sysmek Post author

    Was ist das denn für ein Router ? Eventuell gibt es ja ein Firmware-update bzw. eine alternative Firmware.

    Reply
  6. The Wizard

    Das ist ein Belkin F5D7230-4

    Firmware-Update „sollte“ er eigentlich machen wenn ich direkt auf ihn zu greife um was zu ändern, also nach der Passworteingabe. (Soll ja nicht jeder an dem Teil rumfummeln können, oder ;-))

    Nur der mach kein Update, da kommt nur eine Fehlermeldung:
    „Cannot connect to the firmware information server,
    please double check the wan connection.“
    Toll was!
    Aber seine Einstellungen behält er ja alle.

    Mike

    Reply
  7. The Wizard

    So, hab mich hier kurz mal angemeldet.

    Hab jetzt „händisch“ ein Firmwareupdate des Routers gemacht, keine Besserung! :-(
    Könnte das vielleicht am Betriebssystem liegen, Kubuntu „Jaunty“??

    Mike

    Reply
  8. Sysmek Post author

    nöö eigentlich nicht. standardmäßig beziehst Du ja von deinem DSL-Router die Netzwerkeinstellungen. Aber Du bist nicht alleine mit diesem Problem:
    http://forums.opendns.com/comments.php?DiscussionID=149

    „i got that same belkin F5D7230-4 router and opendns only works if its done through windows. “
    Also doch mal die Einstellungen mit Windows bearbeiten ? *mhhhh*

    Reply
  9. Sysmek Post author

    mal aus dem Forum raubkopiert :
    1. Disconnect your modem (I am using Comcast)
    2. Login to your Belkin router: http://192.168.2.1
    3. Go to DNS settings and choose Automatic from ISP. Apply settings (with the modem disconnected it finds nothing and gets rid of the Comcast DNS).
    4. Go back into your router config page and for DNS unselect automatic from ISP and type in the OpenDNS ISP.
    5. It should reset the router and have the new OpenDNS DNS addresses. You can go back and plug in your modem now and the Comcast DNS address should not come up.

    Good luck.

    Reply
  10. Anonymous1

    Wie wär’s denn mal mit einem japanischen Provider?

    asahi-net.jp
    —————

    1.DNS: 202.224.32.1
    2.DNS: 202.224.32.2

    Reply
  11. Sysmek Post author

    @Anonymous1

    Danke, die beiden DNS-Server habe ich mit in die Liste aufgenommen

    Gruß Dirk

    Reply
  12. Anonymous1

    Danke für die Aufnahme,
    den dns1.asahi-net.or.jp kannte ich noch gar nicht :-)
    Die anderen beiden sind aber eagle.asahi-net.or.jp (202.224.32.1) und falcon.asahi-net.or.jp (202.224.32.2).
    Der dns1.asahi-net.or.jp löst bei mir auf nach 202.224.32.19.
    Viele Grüße
    Anonymous1

    Reply
  13. schlendrus

    hallo!
    eine ausgezeichnete liste. dankeschön!
    wie kann ich sichergehen, das mein windows die neu eingetragenen dns server nutzt? ich kann zB in meinem router keinen dns server eintragen. hab also bloß die windows dns einstellung geändert. wie kann ich überprüfen ob die neuen dns server adressen auch genutzt werden?

    Reply
  14. Sysmek Post author

    unter Windows kannst Du deine DNS-Auflösung folgendermaßen prüfen:
    Start -> Ausführen -> „cmd“
    jetzt öffnet sich die Eingabeaufforderung
    hier gibst Du den Befehl „nslookup“ ein. Das Ergebnis sollte in etwa so aussehen:
    >nslookup
    Standardserver: resolver1.opendns.com
    Address: 208.67.222.222

    >
    mit exit kannst Du das Programm verlassen ;-)

    ein anderer Weg ist über den Befehl „ipconfig /all“
    in dieser Ausgabe findest Du auch die aktive DNS-Server

    mfg Dirk

    Reply
  15. blodone

    Hi,

    Wir bauen derzeit ein freies DNS-Server auf http://www.internet-ohne-zensur.de/ auf. Momentan ist noch nichts online. Werden aber bis zum 1. August 3 offene, unzensierte DNS-Server bereitstellen, die fast direkt am DE-Cix angeschlossen sind (1-2ms latenz). Damit sollte ein unzensierter, schneller und reibungsloser Betrieb möglich sein.

    Wer weitere Ideen oder Anregungen hat, möge bitte eine Mail schreiben.

    Reply
  16. Sysmek Post author

    Zitat blodone :

    Hi,

    Wir bauen derzeit ein freies DNS-Server auf http://www.internet-ohne-zensur.de/ auf. Momentan ist noch nichts online. Werden aber bis zum 1. August 3 offene, unzensierte DNS-Server bereitstellen, die fast direkt am DE-Cix angeschlossen sind (1-2ms latenz). Damit sollte ein unzensierter, schneller und reibungsloser Betrieb möglich sein.

    Wer weitere Ideen oder Anregungen hat, möge bitte eine Mail schreiben.

    cool, wenn die Server online sind nehme ich diese gerne in die Liste mit auf ;-)

    Reply
  17. Skeleter

    wncs.zrz.TU-Berlin.DE 130.149.2.12 53
    dns2.uni-heidelberg.de 129.206.210.127 53

    Funktionieren beide. Habe es gerade nochmal nachgeprüft. Bitte wieder als online markieren.
    Folgend die Prüfung der DNS-Server:
    > server wncs.zrz.TU-Berlin.DE
    Standardserver: wncs.zrz.TU-Berlin.DE
    Address: 130.149.2.12

    > http://www.google.de
    Server: wncs.zrz.TU-Berlin.DE
    Address: 130.149.2.12

    Nicht autorisierende Antwort:
    Name: http://www.l.google.com
    Addresses: 209.85.129.147
    209.85.129.99
    209.85.129.103
    209.85.129.104
    Aliases: http://www.google.de
    http://www.google.com

    > server dns2.uni-heidelberg.de
    Standardserver: dns2.uni-heidelberg.de
    Address: 129.206.210.127

    > http://www.google.de
    Server: dns2.uni-heidelberg.de
    Address: 129.206.210.127

    Nicht autorisierende Antwort:
    Name: http://www.l.google.com
    Addresses: 74.125.39.104
    74.125.39.105
    74.125.39.106
    74.125.39.147
    74.125.39.99
    74.125.39.103
    Aliases: http://www.google.de
    http://www.google.com

    Reply
  18. Sysmek Post author

    hallo Skeleter,…

    ist ja merkwürdig, von T-Online aus sind die Server unwillig !

    Default server: 130.149.2.12
    Address: 130.149.2.12#53
    > heise.de
    Server: 130.149.2.12
    Address: 130.149.2.12#53

    Non-authoritative answer:
    *** Can’t find heise.de: No answer

    Default server: 129.206.210.127
    Address: 129.206.210.127#53
    > heise.de
    Server: 129.206.210.127
    Address: 129.206.210.127#53

    Non-authoritative answer:
    *** Can’t find heise.de: No answer

    Ich teste das gleich mal von einem anderen Netz heraus

    Reply
  19. Cyber

    Ein nettes Hallöchen an euch alle hier!!!

    Bin was PC Kenntnisse angeht ein Leie, aber halte ebenso wenig wie Ihr von der ganzen Zensur die mittlerweile betrieben wird.

    Ich hätte da mal eine Frage an euch, was ihr davon haltet.

    Wenn ich bei meinem XP unter Lan Einstellungen, automatisches Konfigurationsscript verwenden anklicke und dort das eingebe:

    http://pac.byterelay.com/

    Dann komme ich auch überall rein.

    Es wäre wirklich sehr nett, wenn ihr was dazu schreiben würdet, da es ja weder eine DNS noch ein Proxy Server ist.

    Was ist es und warum komme ich damit auf gesperrte Seiten und kann man das ohne Bedenken benutzen?

    Ich bedanke mich im Voraus und wünsche euch allen alles Gute!!!!

    Schaut ab und an mal auf diesen Seiten vorbei.

    http://www.infokrieg.tv
    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/
    http://www.wahrheitsbewegung.net/
    http://propagandaschock.blogspot.com/

    Reply
    1. Sysmek Post author

      Hallo Cyber,…

      Das ist ein ganz normales Proxy-Script. Damit erspart man sich die Arbeit, an jedem Rechner Proxy und Ausnahmen händisch zu pflegen. Ob dieses Script vertrauenswürdig ist kann ich auf die schnelle nicht beurteilen. Aber wenn Du möchtest kannst Du Dir den Inhalt mit wget herunterladen und ansehen.
      mfg Dirk

      Reply
  20. Sysmek Post author

    hey danke für deinen Kommentar, DNS Jumper ist ja echt cooles Tool ;-)

    mfg Dirk

    Reply
  21. DonCarlos

    der DNS Server unterstüzt den Cesidian Root und Opennic

    Server IP: 84.200.212.38
    Standort Bielefeld

    Reply
  22. Sysmek Post author

    @DonCarlos
    Danke für den Hinweis, den Server habe ich mit aufgenommen und auch gleich noch die Europa-Server von Cesidian :-)

    Reply
  23. DonCarlos

    Ich gebe dir mal die richtigen Adressen für das Cesidio Root:
    $ORIGIN cesidio.net.
    a-root A 78.47.115.194 // RootServer
    b-root A 78.47.115.197 // RootServer
    c-root A 78.46.116.19 // RootServer
    d-root A 98.114.180.22 // RootServer
    e-root A 98.114.180.19 // RootServer
    f-root A 89.238.64.147 // RootServer
    g-root A 80.239.207.176 // RootServer
    h-root A 91.184.33.25 // RootServer
    AAAA 2a01:198:0:4:3::1 // RootServer
    i-root A 92.241.164.86 // RootServer
    ns1 A 78.47.115.193 // Resolver
    ns4 A 78.47.115.196 // Resolver

    ns-uboard.de IPv4: 84.200.212.38 hat auch eine IPv6 Adresse.
    IPv6: 2001:1608:12:0:7862:ab14:ef56:101

    Gruss
    ns7 A 89.238.64.146

    Reply
  24. Sysmek Post author

    die root-server habe ich mit Absicht nicht veröffentlicht, die sind ja nicht für den User gedacht…
    Wer einen eigenen DNS/Resolver betreibt wird seine roots hoffentlich kennen ?

    PS: was ist mit dem ns7 los ? Dieser antwortet nicht wenn ich Ihn aus dem Netz der T-Com anspreche ! Ist also vermutlich nur Manitu-intern benutzbar ?

    mfg Dirk

    Reply
  25. DonCarlos

    kannst du den noch zum ns-uboard.de mit zu tun?
    84.200.212.38 81-89-111-203.blue.kundencontroller.de

    der gehört noch mit dazu.

    Danke

    Reply
  26. DonCarlos

    Der NS7.cesidio.net hat die IP 89.238.64.146

    Ist gut zu erreichen.

    Wenn Du meinen DNS SErver kurz benutzt kannst Du ihn benutzen. Aber sollte auch so gehen.
    Cesido netz kenn ich in und auswendig.

    Gruss

    Reply
  27. Ano

    TU Berlin hat prinzipiell geändert:
    Statt 130.149.2.12 und 130.149.4.20 gibt es nur noch 130.149.7.7
    (Eine der alten könnte noch(?) weitergeleitet werden auf die neue, aber zeitlich begrenzt!)

    Ansonsten empfehlen sie den DNS des DFN: 193.174.75.142

    Reply
  28. Sysmek Post author

    @Ano: hab gerade mal getestet, leider refusen beide DNS-Server (130.149.7.7 & 193.174.75.142) meine Anfragen. Vermutlich sind beide nicht für die öffentliche Nutzung konfiguriert.

    PS: die Liste muss ich mal bei Gelegenheit überarbeiten

    Reply
  29. Dirk Bach

    Ich suchte einen sicheren DNS Server und glaubte diesen bei Norton zu finden.
    IP 198.153.192.1 und 198.153.194.1

    Nun mußte ich aber feststellen, das Seiten wie Godmode-trader.de oder cashkurs-trends.de von Dirk Müller dort auf der Sperrliste landen.
    Denke damit wird bewußt zensiert.

    Reply
    1. sysmek Post author

      In der Tat, die Norton-DNS wollen bekannte Malware- und Phishingsites blockieren. Mit diesem Vorsatz wurde der Dienst gestartet.
      Von Zensur würde ich hier nicht sprechen, höchstens von Fehldiagnose ;) Inwieweit die genannten Seiten wirklich frei von Mailware sind kann ich jetzt auf die schnelle nicht prüfen…

      Reply
  30. Tobias Müller

    Hab den Link der Firma vergessen

    Rohwerder Datasystems

    Die Rohwerder GmbH ist ein IT-Unternehmen aus Schwarzenbek bei Hamburg. Wir sind spezialisiert auf Netzwerke und Serverparks und daher in zwei Rechenzentren zu Hause und können somit gute DNS-Server direkt an der Quelle anbieten.

    Wir haben vor, noch viele weitere DNS-Server online zu stellen, damit jeder einen schnellen, sicheren und unzensierten DNS-Server nutzen kann.

    Wer mag, kann uns ja gern eine Mail schreiben.
    Über ein Feedback würden wir uns sehr freuen.

    Gruß aus Hamburg
    Tobi

    Reply
  31. Pingback: Was ist denn heute hier los? - Seite 3

    1. sysmek Post author

      Hallo Reiner, die Liste wurde vor etwa einem Jahr geprüft. Ich kann also nicht für die Aktualität bürgen :(
      Ich prüfe die Server mal wieder, wenn ich etwas Zeit dazu finde. *versprochen*

      mfg Dirk

      Reply
  32. Pingback: DNS Server ohne Telnet in der Fritz.Box ändern | optimox.de

  33. sysmek Post author

    Update DNS-Liste
    viele deutsche Server funktionieren nicht mehr. Sogar die Unis haben ihre Server für öffentliche Anfragen geschlossen.

    Reply
    1. RJK

      Hat mich heute auch getroffen. Ein von mir eingestellter DNS hat plötzlich ein rotes Kreuz (194.145.226.26). Auch der Alternative ist nicht erreichbar (85.88.19.11). Gehen die alle in die Knie vor der Schnüffelregierung?

      Reply
  34. Onviga Team

    Liebe Webmaster,

    vielen Dank für die Bereitstellung der Liste mit den kostenlosen DNS-Servern. Uns würde interessieren wie oft Ihr die Verfügbarkeit der DNS-Server testet und nach welchem Verfahren ihr testet ob diese nicht wirklich eine Zensur vornehmen.

    Vielen Dank für eure Hilfe
    Markus

    Reply
    1. sysmek Post author

      Hallo Onviga Team, die DNS-Server werden nur sporadisch (wenn ich mal ganz viel lange Weile habe) getestet. Dabei werden mehrere Anfragen an die Server gestellt welche zensurwürdig sind.
      Letzte Prüfung war 18.Mai 2015!

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.